Basiskurs 2017 / 2018 erfolgreich beendet

14 junge Menschen unserer Ev. Region Kirchlengern beendeten am Donnerstag, den 22.3.2018 erfolgreich den so genannten Basiskurs für Mitarbeiter/innen in der Ev. Kinder- und Jugendarbeit.

Zwischen Herbst- und Osterferien trafen wir uns wöchentlich mittwochs in unserem Jugendhaus Rauchfang, um über Themen wie: Entwicklung einer Gruppe, Spielpädagogik, Religionspädagogik, Kommunikation, Phasen einer Gruppe, Mitarbeiter sein, Rechts- und Erste Hilfe Fragen ins Gespräch zu kommen und theoretische Grundlagen zu erhalten. Kleine Praxiseinsätze und ein gemeinsames Wochenende am 17. + 18.03.2018 in der Berghütte Rödinghausen rundeten den Kurs ab.

Abschluss Gottesdienst

Ich bedanke mich bei einem äußerst disziplinierten und motivierten Kurs.

Flanellbilder zur Geschichte „Das Scherflein der Witwe“

Weiter geht es in den verschiedenen Kindergruppen, im Kindergottesdienst oder bei den Ferienspielen mit dem Engagement in den unterschiedlichen Praxisfeldern.

Der Kurs wurde geleitet von Ann-Kathrin Neiss und der Gemeindepädagogin Bärbel Westerholz.

Nach weiteren Aufbaueinheiten werden dann hoffentlich viele Mitarbeiter die JULEICA (Jugendleitercard) beantragen, die viele Vergünstigungen und Vorteile bietet.

Für die Region Kirchlengern Bärbel Westerholz, Gemeindepädagogin

Neues vom Konfi-Kleider-Handel 2018

Die diesjährige Aktion erbrachte einen Rekord Erlös von 611,40 € für die Ferienspiele der Ev. Jugendregion. Ein dickes Lob und herzlichen Dank an das Team vom Konfihandel, aber Danke auch allen, die Kleidung gebracht haben und fündig geworden sind.

So hat diese nachhaltige Aktion wieder Vielen gleichzeitig gedient. Danke! Wir sehen uns im nächsten Jahr, wieder am dritten Januar Wochenende,

Bärbel Westerholz

Basisksurs 2017/2018

Wir sind mit 17 jungen Leuten aus unserer Region gestartet und treffen uns immer donnerstagabends im Rauchfang!

Spielerisch beschäftigen wir uns mit den Grundlagen, die für Mitarbeitende in der ev. Kinder- und Jugendarbeit wichtig sind. Nach dem Kennenlernen geht es weiter mit mir als Person, Erwartungen an einen Mitarbeiter. Spiel- und Andachtsideen fließen permanent mit ein und jeder Teilnehmer kann sich hier auch selbst ausprobieren und von der Gruppe ein Feedback erhalten.

 

 

 

 

Wir freuen uns auf einen spannenden und interessanten Kurs mit motivierten jungen Leuten aus unserer Region

Ann-Kathrin Neiss und Bärbel Westerholz

Neue „Babysitter“ zertifiziert

Die Evangelische Jugend Region Kirchlengern hat wieder interessierten Jugendlichen einen Babysitterkursus in den Räumen des Ev. Gemeindehauses Kirchlengern angeboten. An vier Abenden wurden wichtige Themen, sowie Tipps & Tricks rund ums Babysitting besprochen. Dazu gehörten u.a. die Entwicklung von Kindern, Ernährungstipps, theoretische und praktische Einführung in Säuglingspflege, kleine Erste Hilfe Regeln, Spiel- und Beschäftigungsideen, sowie Verhalten in Konfliktsituationen.

13 Jugendliche erhielten am letzten Abend ihr Zertifikat und freuen sich nun auf ihre Einsätze bei interessierten Familien. Kleine Broschüren dazu liegen in den evangelischen Kindergärten Kirchlengern, Hagedorn und Stift Quernheim aus.

Babysitter-Kurs 2017

Hast du Spaß daran, mit kleinen Kindern zusammen zu sein, suchst Du auch immer wieder nach Möglichkeiten, dein Taschengeld aufzubessern und bist du mindestens 12 Jahre alt, dann bist du genau richtig bei unserem

BABYSITTER – KURS

Termine: immer dienstags: 7.11., 14.11., 21.11., 28.11.2017
Ort: Gemeindehaus Kirchlengern
Zeit: 17.30 Uhr – 19.00Uhr
Kosten: 15 € mit der Anmeldung abgeben

Wenn du an allen 4 Abenden teilgenommen hast, bekommst du ein BABYSITTER – DIPLOM !!

Hier gibt es die Anmeldung zum Download.

Es war der Hammer!

Wenn über 90 Kinder zwischen 6 und 12 Jahren fröhlich die Gemeindehäuser stürmen, dann ist es nicht zu übersehen und zu überhören: es sind Ferienspiele!

Drei Wochen lang haben insgesamt wieder ca. 40 ehrenamtlich engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ab 14 Jahren den mehr als 200 verschiedenen Kindern ein buntes Programm angeboten. Die einen zwischen Uni und Klausuren, die anderen nach oder vor der Arbeit, viele in ihren Sommerferien. Von Kreativität über Sport und Spiel, von Ausflügen und tollen Experimenten über backen und fruchtigem Sommerzauber bis zur Mitgestaltung dreier Familiengottesdienste waren es insgesamt wieder 28 unterschiedliche Angebote in drei Wochen.

Ein dickes „DANKE“ geht an das super Engagement unserer jungen Leute!

Die Ferienspiele sagen „Tschüss“ bis zum Sommer 2018 mit dem Start in Hagedorn, der zweiten Woche in Stift Quernheim und der Abschlusswoche in Kirchlengern.

Bärbel Westerholz